IdéeSport News

5 Fragen – 5 Antworten mit Sportkletterin Petra Klingler

15/11/2019

Am IdéeSport-Wochenende besucht die Sportkletterin Petra Klingler das OpenSunday Wettingen.

Weshalb freust du dich auf den Besuch im Projekt?
Es gibt mir die Chance, meine Leidenschaft fürs Klettern zu teilen und hoffentlich Kinder zu inspirieren, ihren Träumen und ihrer Leidenschaft trotz Stolpersteinen zu folgen, positiv zu bleiben und nicht gleich aufzugeben. Durchbeissen kann sich doppelt ausbezahlen.

Wieso unterstützt du die Stiftung IdéeSport?
Ich finde es ist sehr wichtig, den Kindern den Zugang zu unterschiedlichen Sportarten zu ermöglichen. Der Sport kann einem enorm viel zurückgeben und lehren im Leben. Sei dies Freude, Ziele, Freunde, Stabilität – aber das wichtigste was ich vom Klettern gelernt habe, ist eine offene & positive Einstellung zu haben gegenüber Herausforderungen. Mit meiner Unterstützung erhoffe ich mir, den Kindern eine Tür zur Leidenschaft öffnen zu können.

Was ist dein Rat an die Kinder und Jugendlichen?
Habt Spass und profitiert – aber vergesst nicht beim Klettern vorbeizuschauen.

Freude und Leidenschaft kann der Anfang einer langen und unvergesslichen Reise sein.

Ich habe im Sport gelernt nach Hilfe zu Fragen. Man kann und muss nicht alles alleine machen. Aber man muss seinen Beitrag leisten und Einsatz zeigen, dann helfen einem die Menschen auch gerne.

Warum ist Sport deine Leidenschaft?
Ich bewege mich sehr gerne und schon als Kind hatte ich einen grossen Bewegungsdrang. Da ist es naheliegend, dass ich Sport gerne mag. Doch es hat mich sehr viel im Leben gelehrt und Möglichkeiten eröffnet. Ich hatte unglaubliche Erlebnisse mit meinen Freunden beim Klettern, in Trainingslagern und Wettkämpfen überall auf der Welt, die ich nie mehr vergessen werde. Der Sport ist meine Familie – hier habe ich alles was ich brauche. Klettern gibt mir die Möglichkeit, mich frei zu bewegen und mich immer wieder neu zu challengen und kleine Erfolgserlebnisse zu haben.

Welches Erlebnis im Sport wird dich auch in 30 Jahren noch zum Lächeln bringen?
Der WM Titel 2016 in Paris. Dieser Moment, wo ich wusste, dass ich alles gegeben habe und mein volles Potential ausgeschöpft habe. Der Moment der vollkommenen Zufriedenheit (auch wenn ich nicht wusste, dass es für Gold reicht). Und vor allem die Überwältigung in den Augen meines Trainers – 100% Übereinstimmung.

IdéeSport

News

Hier geht es zu allen News. 

Scroll to Top