IdéeSport News

Bewegung macht gesund, glücklich und schlau

12/02/2020

Wie gestalten wir heute die Sporthalle? Diese Frage stellt sich das Hallenteam vor jeder Veranstaltung. Meistens entscheiden sich die Coachs in den Kinderprojekten für eine abwechslungsreiche Bewegungslandschaft, die alle Bewegungsgrundformen abdeckt. Wieso machen jedoch Bewegungslandschaften nachhaltig gesünder und glücklicher und sind zudem Nahrung fürs Gehirn?

Wieso sind die Bewegungsgrundformen in der Kindheit wichtig?
Die Bewegung wird als bedeutendste Gesundheitsressource des Menschen angesehen. Wer bereits im Kindesalter durch Aktivitäten gefördert wird, legt den Grundstein für das spätere Bewegungsverhalten und beeinflusst damit die körperliche und psychische Gesundheit nachhaltig. Zudem stellt sich nach einer körperlichen Aktivität eine erhöhte Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit ein – aber nur wenn man Spass an der Bewegung hatte. Ein grosser Erfahrungs- und Bewegungsschatz ist also für die ganzheitliche Entwicklung der Kinder unvermeidbar und schafft auch eine wichtige Basis für ein mögliches späteres sportartspezifisches Training.

Die gesunde Entwicklung wie auch die Chancengerechtigkeit von Kindern ist der Stiftung IdéeSport ein grosses Anliegen. Mit dem Bewegungsprogramm MiniMove setzt die Stiftung bei der Früh Förderung von Kindern an und legt ein grosses Augenmerk darauf, dass alle Bewegungsgrundformen anhand von verschiedenen Bewegungslandschaften geübt und ausprobiert werden können. Sie haben die Möglichkeit, zu laufen und zu springen oder können über Bänke balancieren. Einige Kinder fasziniert es, in die Höhe zu klettern, andere Kinder mögen es durch Röhren zu kriechen. An den Schaukelringen schwingen und Bälle zu werfen, fangen oder kicken gehören zu den Lieblingsaktivitäten der Kinder. Verschiedene Roll- und Drehbewegungen werden beispielsweise durch Purzelbäume geübt und gerutscht wird auf aufgebauten Mattenrutschbahnen. Ebenfalls wird gemeinsam zu beliebter Kindermusik rhythmisiert und getanzt. Es wird auch ausreichend Platz zur Verfügung gestellt, um dem natürlichen Bedürfnis der Kinder nach kämpfen und raufen freien Lauf zu lassen. Mit dem Erproben der verschiedenen Bewegungsformen, lernen die Kinder, ihren Körper besser kennen, die Körperspannung angemessen zu regulieren, trainieren ihr Gleichgewicht und gewinnen Selbstvertrauen in sich und die eigenen Fähigkeiten.

Die Bewegungsgrundformen in den Programmen von IdéeSport
Im MiniMove für 2 bis 5-jährige Kinder wird eine wertvolle Basis an Bewegungserfahrungen gelegt, die den Kindern in der Entwicklung zu Gute kommt und von der sie später profitieren können. Im Anschlussprogramm OpenSunday für Kinder im Primarschulalter werden die Bewegungsgrundformen in altersgerechten Aktivitäten und Spielen weiter geübt und vertieft. Die Jugendlichen im MidnightSports üben nicht per se die Bewegungsgrundformen, kommen aber automatisch mit allen sportlichen Aktivitäten und Spielen in Kontakt und haben dadurch die Möglichkeit, ihren Bewegungsschatz weiter zu verbessern und zu vergrössern.

Die Angebote stehen allen Kindern und Jugendlichen offen, denn sie sollen sich viel und vielseitig bewegen können und die Chance auf lebenslange gute Gesundheit haben.

IdéeSport

News

Hier geht es zu allen News.

Scroll to Top