IdéeSport News

Ein harmonisches und motiviertes Team als Erfolgsrezept

11/05/2020

Im OpenSunday Saatlen fielen diese Saison 2019/20 besonders die motivierten und engagierten Coachs auf. Durch ihre tatkräftige Mitarbeit boten sie jeden Sonntag durchschnittlich 31 Primarschulkindern ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm.

Damit das Team komplett in die Saison 2019/20 starten konnte, mussten vor dem Saisonstart zwei neue Juniorcoachs rekrutiert werden. Die restlichen Coachs haben bereits letzte Saison mitgearbeitet und bildeten diese Saison den routinierten Kern im Team. Die zwei neuen Coachs wurden gut im Team aufgenommen und konnten vom Wissen und der Erfahrung der restlichen Coachs profitieren, sodass sie ihre Rolle als Coachs schnell wahrnehmen konnten. Gemäss der Projektleiterin Lisa, waren ausnahmslos alle Coachs sehr zuverlässig und verantwortungsbewusst, was die Organisation und Ausführung der ihnen zugeteilten Aufgaben betraf. Bemerkenswert war, wie souverän einige Coachs vor der ganzen Kindergruppe auftreten konnten. Andere Coachs waren eher ruhig, gingen aber dennoch auf einzelne Kinder zu, motivierten sie mit ihrem herzlichen Umgang, spielten gemeinsam mit den Kindern oder schlichteten einen Streit. Lisa äussert sich sehr positiv zum Team: «Als Projektleiterin des OpenSunday Saatlen war es für mich eine grosse Freude, mit dem Team zusammenzuarbeiten.»

Eine Juniorcoach fiel diese Saison durch ihr grosses Engagement besonders positiv auf. Sie war äusserst selbständig und motiviert, sodass sie zur neuen Juniorseniorcoach wurde. Auch die erfahrene Seniorcoach hat ihren Job super gemacht. Schon als Kind besuchte sie das OpenSunday und durchlief nun die ganze Coach-Laufbahn.

Die Atmosphäre im OpenSunday Saatlen ist durch die gegenseitige Wertschätzung geprägt und kommt stark zum Ausdruck. Gegenseitiges Helfen und Ratschläge abholen von anderen Coachs, wurde als selbstverständlich betrachtet und heikle oder überfordernde Situationen wurden stets gemeinsam besprochen. Die Aufgabenverteilung wurde immer zu Beginn des Nachmittags neu ausgehandelt, sodass alle Coachs ihre Wünsche und Ideen einbringen konnten und sie sich mit verschiedenen Aufgaben auseinandersetzen mussten.

Lisa zieht folgendes Fazit: «Mir persönlich ist es wichtig, dass sich die Kinder wohl und sicher fühlen in der Halle und es neben einem abwechslungsreichen Bewegungsangebot auch möglich ist, einen sozialen Treffpunkt zu schaffen. Ich denke, dies ist dem Team gelungen. Die hohen Teilnehmerzahlen sprechen dafür.»

IdéeSport

News

Hier geht es zu allen News. 

Scroll to Top