IdéeSport News

MidnightSports zu Zeiten von Corona

18/02/2021

Erstmals in der über 20-jährigen Midnight-Geschichte mussten die herkömmlichen 99 MidnightSports-Projekte wegen Corona schliessen. Doch die Hallentore blieben nicht lange geschlossen. Im Verlauf der Saison entwickelte IdéeSport mehrere Alternativen für die Jugendlichen: von Online-Challenges bis zur MidnightWeek. 
Insgesamt 99 MidnightSports-Projekte gibt es schweizweit. Während des Winterhalbjahres treffen sich dort Jugendliche im Alter von 13- bis 17 Jahren an jedem Samstagabend in ihren Gemeinden zu Spiel, Sport und Spass. Erstmals in der über 20-jährigen Midnight-Geschichte mussten die Jugendprojekte wegen Corona vorübergehend schliessen. Die Saison 2019/2020 beendeten die Projektteams aufgrund des ersten Lockdowns früher als geplant und der Start in die Saison 2020/2021 im September war lange ungewiss. Für die Stiftung IdéeSport war klar: «Wann immer möglich, öffnen wir die Projekte, um die Jugendlichen in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen», so Geschäftsführer Reto Mayer. Durch die ständig wechselnden, lokal sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen zur Eindämmung der Pandemie sind im Laufe der Saison diverse Midnight-Alternativen entstanden. Welche das sind, lest ihr in der Bilderreihe. Überall Gültigkeit hatte das Schutzkonzept.

Altersbeschränkung U16

Es war vielerorts unumgänglich: Aufgrund der ab Dezember geltenden Sonderregelung für Jugendliche unter 16 Jahren blieb der Stiftung IdéeSport nichts anderes übrig, als den Eintritt für das MidnightSports auf Jugendliche unter 16 Jahren zu beschränken. 

Gestaffelte Eintritte, getrennte Hallen

Die MidnightSports stehen normalerweise einer unbeschränkten Zahl an Teilnehmenden offen. Um trotz Rahmenbedingungen die Hallen öffnen zu können, gestalteten die Projektteams den Abend gestaffelt. So wurden in Wetzikon die Hallen nach Altersgruppen getrennt. In Turbenthal gewährte man pro Veranstaltung nur einer Schulstufe Eintritt und in Klingnau gab es pro Abend zugeteilte Zeitfenster für die Altersgruppen. Bild: © Die Botschaft

Midnight im Freien statt in den Hallen

An einigen Orten führten die Projektteams das MidnightSports – statt in den Hallen – im Freien durch. Die Veranstaltung wurde auf den Nachmittag verlegt. So fanden Schnitzeljagden, Ping-Pong-Turniere und Outdoor-Challenges für die Jugendlichen statt.

MidnightSports in den sozialen Medien

Damit die Jugendlichen sich trotz Corona und Abstandsregeln austauschen konnten, veranstalten einzelne Projektteams eine Quiz-Night oder Online-Challenges auf Instagram. Wer kann am ausgefallensten WC-Papier auf den Füssen jonglieren? Wer kennt alle Hauptstädte Europas? Wer errät die Bilderrätsel?

MidnightSports während der Sportferien

Normalerweise findet das MidnightSports während der Sportferien nicht statt. Nicht so im 2021. Wegen Corona blieben dieses Jahr viele Jugendliche zuhause. So riefen die Projektteams in einzelnen Gemeinden kurzerhand die MidnightWeek ins Leben: Spiel, Sport und Spass für die Jugendlichen während einer ganzen Woche. Bild: © Die Botschaft

IdéeSport

News

Hier geht es zu allen News. 

Scroll to Top