IdéeSport

Medien­mitteilung

16/04/2019

«Wir kommen unserem Ziel schrittweise näher»

Olten, Bern, Zürich – Die Stiftung zieht eine positive Bilanz zum Pilotprojekt OpenSunday Inklusion und will in der nächsten Saison weitere Standorte für Kinder mit Beeinträchtigungen öffnen. Ziel ist es, dass Kinder mit und ohne Handicap in Kontakt treten und gemeinsam spielen.

Die Idee besteht in der Schweiz bereits seit 20 Jahren: Am Sonntagnachmittag öffnet die Stiftung IdéeSport für Kinder im Primarschulalter die sowieso leerstehende Turnhalle in einer Gemeinde und bietet ihnen einen Ort, wo sie sich im Winter austoben können – kostenlos und ohne Anmeldung. Zum ersten Mal in dieser Wintersaison konnten in Bern, in Zürich und in Olten auch Kinder mit Behinderungen vom «OpenSunday» profitieren. Mit Unterstützung von Procap, dem grössten Mitgliederverband von und für Menschen mit Behinderungen in der Schweiz, schulte IdéeSport das Hallenteam in Bezug auf den Umgang mit Kindern mit körperlichen, geistigen, psychischen oder Sinnesbehinderungen. «Wir ziehen über alle drei Standorte hinweg eine positive Bilanz und wollen nächstes Jahr an weiteren Standorten gezielt Kinder mit Behinderungen ansprechen», erklärt Samuel Sigrist, Fachverantwortlicher bei IdéeSport.

Kinder mit unterschiedlichen Behinderungen
An den drei OpenSunday-Standorten Bern Rossfeld, Zürich am Wasser und Olten konnten von Januar bis April an 27 Veranstaltungen insgesamt 101 Besuche von Kindern mit Behinderung verzeichnet werden. «Mit durchschnittlich drei Kindern mit Handicap pro Veranstaltung sind wir sehr zufrieden», erläutert Sigrist. Dabei sei die Art der Behinderung bei den Kindern unterschiedlich gewesen. «75% der Kinder wiesen eine geistige Behinderung auf, 15% eine Körperbehinderung und 10% eine Sinnesbehinderung», so Sigrist.

Weitere Standorte für die neue Saison
Die neue Saison startet im Oktober. Dann wollen IdéeSport und Procap weitere OpenSunday-Standorte für Kinder mit Beeinträchtigungen öffnen. Voraussichtlich sind dies die Standorte in Bülach ZH, Basel-Gundeli BS und Pully VD. «Wir freuen uns bereits darauf», sagt Sigrist. «Damit kommen wir unserem Ziel schrittweise näher.» Die Stiftung IdéeSport will in den nächsten fünf Jahren alle 47 bestehenden Kinderprojekte der Schweiz inklusiv gestalten. Das Ziel sei, dass alle Kinder im Rahmen ihrer individuellen Fähigkeiten teilnehmen und Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam in Kontakt treten. Sie lernen sich kennen und erkennen Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Für weitere Informationen:
Stiftung IdéeSport: Samuel Sigrist, Fachverantwortlicher OpenSunday
Tel. 062 296 10 48 | samuel.sigrist@ideesport.ch

Procap: Procap Schweiz | Susanne Lizano | Projektleiterin Procap bewegt
Tel. 062 206 88 30 | susanne.lizano@procap.ch | www.procap.ch

Ein gemeinsames Projekt von: Stiftung IdéeSport, Procap, Stadt Olten Departement Bildung und
Sport, Sportamt Stadt Bern, Sportamt Stadt Zürich

Mit der Unterstützung von: Eidgenössisches Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen EBGB, Sozialdepartement Stadt Zürich, Stiftung für das behinderte Kind, Béatrice Ederer-Weber Stiftung, Max-Müller-Fonds, Ella Ganz-Murkowsky Fonds

Zu Ihrer Verfügung

Bilder

Copyright Stiftung IdéeSport / Christian Jaeggi

Medienmitteilung

Download

Möchten Sie diese Medienmitteilung als PDF?

IdéeSport

Mediencorner

Lesen Sie unsere aktuellen Newsmeldungen über unsere Programme MiniMove, OpenSunday, MidnightSports und EverFresh und erfahren Sie die Highlights unserer einzelnen Veranstaltungen.