IdéeSport News

Die Kleinsten erobern die Basler Turnhallen

08/11/2019

Seit Sonntag, 21. Oktober, stehen Basler Familien mit Kleinkindern während der ganzen Wintersaison verschiedene Sporthallen als Treffpunkte offen. Die kostenlosen Angebote fördern die Bewegungsfreude der Kinder und bieten den Familien die Möglichkeit, in einem spielerischen Umfeld neue Freundschaften im Quartier zu knüpfen. Umgesetzt werden die Projekte von der Stiftung IdéeSport im Auftrag des Erziehungsdepartements Basel- Stadt.
Speziell nach einem Sommer wie diesem graut es vielen Eltern mit kleinen Kindern, wenn der Win- ter naht und kaltnasse Wochenenden bevorstehen. Fertig sind die ausgelassenen Tage auf Spiel- plätzen und in Gartenbädern – der Lebensmittelpunkt verschiebt sich nach drinnen. Gerade für Fa- milien ist das nicht immer einfach: Denn oft fehlt dort den Kindern der Platz zum Austoben und sie können ihren Bewegungsdrang nicht ausleben. Dank des Programms «MiniMove» finden Familien mit zwei- bis fünfjährigen Kindern in den Turnhallen Bläsi, Thierstein und Volta einen Platz für Be- wegung und Begegnung. Dort gibt es vielseitige Bewegungsmöglichkeiten, genügend Raum für freies Spiel, ein Elterncafé und ein gesundes Zvieri. Mit dem Angebot MiniMove sollen insbesondere sozial benachteiligte Familien, die in kleinen Wohnungen leben, erreicht werden, aber nicht nur: «Das Programm steht allen Familien offen, denn wir wissen, dass es im Winter allgemein eine grosse Nachfrage nach kostenlosen Bewegungsräumen gibt», betont Isabelle Widmer, Projektkoordinatorin der Stiftung IdéeSport. Dies belegen auch die Zahlen: Im vergangen Winter besuchten durchschnittlich jedes Wochenende 279 Personen aus über 70 Nationen die drei MiniMove-Projekte. «Damit fördert MiniMove nicht nur die Bewegungsfreude der Kinder, sondern bringt Familien über soziale und kulturelle Aspekte hinweg zusammen», so Widmer.

IdéeSport

News

Hier geht es zu allen News.

Scroll to Top